Das OAI Sommerfest #19

Das OAI Sommerfest #19

Samstag, 04. Juli 2016. Um 12 Uhr öffnete das alljährliche Sommerfest und Tag der offenen Tür am Ostasieninstitut seine Pforten und ging somit in die bereits 19. Runde. Mit einem abwechslungsreichen Angebot an Workshops, Live Performances, einer Führung durch das Institut samt Tombola mit tollen Preisen waren wir auch dieses Jahr mit einem vollgepacktem Programm am Start. Das Wetter war trüb, die Wolken grau – ganz im Gegensatz zur feierlichen Stimmung.

Neben der Gründung der Fachschaft birgt das Jahr 2016 ein weiteres einschneidendes Ereignis, denn unser langjähriger und bei allen beliebter Hausmeister Willi Buckel verlässt diesen Sommer das Ostasieninstitut, um in seine wohlverdiente Pension zu gehen. Von den Studenten und Mitarbeitern des Ostasieninstituts liebevoll Willi genannt, kam er uns in Not und Gefahr stets zur Hilfe und war für das Sommerfest ein Retter, auf den man sich verlassen konnte. Auch wenn wir Willi nur für ein Jahr zu uns zählen durften, kann ich sicher im Namen der Fachschaft und des gesamten zweiten Semesters ein aufrichtiges Dankeschön aussprechen. Wir wünschen Willi einen angenehmen Ruhestand und alles Gute für die Zukunft.

Im Verlauf des Tages fanden in den Räumlichkeiten des Ostasieninstituts die von Dozenten geführten Workshops für Kalligraphie, Shogi und Go statt. Faszinierende Einblicke in die Schönheit und Eleganz der Kalligraphiekunst genießen, oder mit traditionell japanischen Brettspielen seinen inneren Strategen erwecken? Oder wie es viele getan haben, einfach beides!

Kalligraphie-Workshop mit Japanisch Dozentin Frau Dr. Adachi-Bähr

Shogi & Go Workshop mit Institutsleiter Herr Prof. Dr. Frank Rövekamp

Auch unmittelbar auf dem Parkdeck des Ostasieninstituts gab es Programm. Wie auch letztes Jahr formte sich eine OAI-Band unter den Zweitsemestern, die eine abwechslungsreiche musikalische Darbietung gaben. Auch Rapper Jay Ryze performte am frühen Abend live und ließ mit seinem Programm das Sommerfest 2016 am Ostasieninstitut im späten Sonnenschein ausklingen.

Natürlich gebührt auch dem letzten StEAM eine angemessene Verabschiedung, so besorgte man sich kurzerhand den am OAI allseits beliebten Sangria aus der PET-Flasche, und nötig… überzeugte die nun Ex-StEAMler dazu, diesen auch der Tradition entsprechend zu trinken. Wir bedanken uns für die damals unglaublich nette Aufnahme ans OAI, für die süßen Aktionen um Weihnachten und Ostern, für das MO-Wochenende und natürlich besonders für die Ermöglichung der Fachschaft. Ihr seid uns ein tolles Vorbild gewesen, und mit diesem voran begrüßen wir in wenigen Monaten die Erstsemester 2016. Hoffentlich hat euch unser kleines Geschenk gefallen, auf dass ihr euch in Japan/China nach einer Dusche mit einem Stück Heimat trocknen könnt. Wir wünschen euch zwei tolle, erfahrungsreiche Auslandssemester.

_______________________________________________________________________

Wir bedanken uns auch bei allen tatkräftigen Helfern und dem <Verein zur Förderung des Ostasieninstituts e.V.>, die das Fest überhaupt erst ermöglicht haben. Es war viel Arbeit, aber zusammen haben wir ein super Sommerfest veranstaltet! Wir hoffen natürlich, dass das nächste Fest sogar ein Stück besser wird.

You might also like:

Post Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *